Projekte 2019


Notfallmanagement 2019

 

19 Ferienfreiten haben in den Sommerferien 2019 an diesem Projekt teilgenommen. Ausführliche Informationen findet ihr unter der Rubrik Notfallmanagement auf dieser Seite.

 

Medienprojekt "Rollenbilder"

 

In den Herbstferien 2019 fand im @ttic ein Medienprojekt zum Thema "Rollenbilder" mit der Medienpädagogin Steffi Köhler und Jens Micke statt. Hieran nahmen acht Jugendliche teil.

 

Hieraus entstanden ist ein Film, in dem die Jugendlichen die Themen von Sexismus, Geschlechterrollen, Klischees, Sexualität und Prävention aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet haben.
Video bei YouTube: *Verlinkung folgt hier in Kürze*

 

 

Freifunk

 

Bereits seit März 2018 wird im Warendorfer HoT per Freifunk ein offenes WLAN angeboten. Zusammen mit der Freifunk-Initiative Münsterland konnten wir die Stadt Warendorf unterstützen, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in dieser beliebten Freizeiteinrichtung diesen Service einzurichten.

Der Freifunk-Initiative sind wir eng verbunden geblieben und haben uns mit einem weiteren Freifunk-Projekt erfolgreich bei der Jury des Warendorfer Altstadtfonds beworben. Ziel ist es, den am Warendorfer Josephshospital existierenden Freifunk mittels Richtfunk in die Altstadt zu bringen. Die katholische Laurentiuskirche wird als Relais-Station angepeilt, um von dort Freifunk weiter in entsprechenden Quartieren zu verteilen. Diese Initiative wird vielen, von Jung und Alt frequentierten, Plätzen und Räumen in der Warendorfer Innen- und Altstadt zugute kommen und Flexibilität für weitere Freifunk-Ausleuchtungen bieten.

Hier sieht man die 3 miteinander gemeshten Freifunk-Knoten im HoT Jugendzentrum (per Klick auf das Bild gelangt man zur Warendorfer Freifunk-Karte mit allen Freifunk-Knoten)
Hier sieht man die 3 miteinander gemeshten Freifunk-Knoten im HoT Jugendzentrum (per Klick auf das Bild gelangt man zur Warendorfer Freifunk-Karte mit allen Freifunk-Knoten)

Neben diesen beiden Projekten befinden sich derzeit noch mehrere Projekte in Vorbereitung. Die Durchführung ist dabei in der Regel von der Förderung durch das Landesjugendamt abhängig.